Katzengedichte/Zitate

Wenn sich eine Katze wohlfühlt, kann sie ein unbeschreibliches Geräusch in ihrer Kehle rollen lassen. Es ist eines der schönsten Geräusche der Welt und man nennt es Schnurren. Elke Heidenreich

Gott schuf die Katze, damit der Mensch einen Tiger zum streicheln hat. Victor Hugo

Katzen erreichen mühelos, was den Menschen versagt bleibt, durchs Leben zu gehen ohne Lärm zu machen. E. Hemingway

Respekt vor Katzen ist der Anfang jeglichen Sinnes für Ästhetik.  Erasmus Darwin

Respekt vor Katzen ist der Anfang jeglichen Sinnes für Ästhetik.  Erasmus Darwin

Die Katzen sind Katzen, kurz gesagt, und ihre Welt ist die Welt der Katzen, von einem Ende zum anderen. Rainer Maria Rilke

Das Leben und dazu eine Katze, das gibt eine unglaubliche Summe. Rainer Maria Rilke

Dein wundervolles weiches Fell, schwarz und hell, so seidig, üppig, voller Pracht, wie Wolkenhimmel in der Nacht belohnt die Hand, die dich liebkost, mit freundlicherem Glück und Trost. Algeron Charle Swinburne

Von Katzen versteht niemand etwas, der nicht selbst eine Katze ist. Natsume Soseki

Für blinde Seelen sind Katzen ähnlich. Für Katzenliebhaber ist jede Katze von Ánbeginn an absolut einzigartig. Jenny de Vries

Wer eine Katze hat, braucht das Alleinsein nicht zu fürchten. Daniel Defoe

Jeder, der eine Weile mit Katzen zusammengelebt hat, weiß, dass sie unendlich viel Geduld mit den Grenzen des menschlichen Verstandes haben. Cleveland Amors

Wirklich großartig ist, dass es Katzen in allen Varianten gibt. Man findet sie passend zu jeder Art der Persönlichkeit und der Laune. Aber unter dem Pelz lebt unverändert eine der freiesten Seelen der Welt. Eric Gurney

Katzen sind die rücksichtsvollsten Gesellschafter, die man sich wünschen kann. Pablo Picasso

Eine Katze hört gern, wenn du sie rufst. Sie sitzt in einem Busch nur einen Meter entfernt von einem Schuh- und lauscht. unbekannt

Katzen leben nicht mit dir, sie verweilen bei dir! Pam Brown

Die Augen einer Katze sind Fenster, die uns in eine andere Welt blicken lassen. aus Irland

Was sind wir für Philosophen, wenn wir nichts von Ursprung und Bestimmung der Katzen wissen. Henry David Thoreau

Max O'Rell
Ob eine schwarze Katze Unglück bringt oder nicht, hängt davon ab,
ob man ein Mensch ist, oder eine Maus.

 

Victor Hugo
Gott erschuf die Katze, damit der Mensch einen Tiger zum streicheln hat.